Heizwärme

DOCUTHEK

Hier finden Sie alle Dokumente


docuthek.com

Vollelektronische Verbrennungsregelung für vormischende Brenner

SCOT – Safety Combustion Technology

Elster Kromschröder entwickelte das Verbrennungssystem SCOT mit vollelektronischem Gas-Luftverbund für vormischende Gasbrenner. Das System besteht aus der elektronischen Kesselsteuerung KM und einer elektronischen Gasarmatur CES. Möglich wurde diese neue Konstruktion durch die Auswertung des Ionisationssignals zur Gemischregelung. Dabei wird der physikalische Zusammenhang zwischen dem Ionisationsstrom und der Luftzahl (λ) ausgenutzt. Hierüber wird das Gas-Luft-Gemisch geregelt, womit erstmals eine direkte Regelung der Verbrennungsgüte möglich ist.

Das System eignet sich für alle Gasarten (G271 bis G21), für Brennerleistungen von 1 bis 150 kW und ist mit Hilfe einer umstellbaren Ausgangsdrossel sogar für Flüssiggas einsetzbar.

Über ein gesteuertes Startverhalten wird das Gemisch während der Zündphase soweit angefettet, dass unter allen Bedingungen ein sicherer und leiser Brennerstart erfolgt.

Über eine ständig wiederkehrende Kalibration werden Alterungserscheinungen an den verwendeten Komponenten und veränderte Betriebsbedingungen ausgeglichen.


Im europäischen Heizungsmarkt eingesetzte SCOT-Systeme, 2000-2013

Auch die Schadstoffemissionen gehen deutlich zurück, da der Brenner immer mit dem optimalen Gemisch betrieben wird. Jede Änderung des Gas-Luftverhältnisses, die beispielsweise bei Schwankungen in der Gasbeschaffenheit oder Betriebstemperaturen des Brenners auftreten kann, wird per Ionisationssignal direkt gemeldet und kann so nachgeregelt werden.

Anlagenschema

Anlagenschema

Softstart

Softstart

Kalibration

Kalibration

Kesselmodul KM

Kesselmodul KM

Gaskompakteinheit CES

Kompakteinheit CES

DOCUTHEK

Hier finden Sie alle Dokumente


docuthek.com