Die Dichtheitskontrolle TC überprüft vor jeder Inbetriebnahme oder nach jedem Abschalten einer Anlage mit zwei Sicherheitsventilen die sichernde Funktion beider Ventile. Die Empfindlichkeit der Dichtheitskontrolle TC lässt sich über die Messzeit tM für jede Anlage individuell justieren. Mit längerer Messzeit tM nimmt die Empfindlichkeit der TC zu. Die TC bietet die Möglichkeit, auf eine bestimmte Leckrate VL zu prüfen. Im Geltungsbereich der Europäischen Union liegt die maximale Leckrate QL bei 0,1 % des maximalen Volumenstromes Qmax. [m³/h (n)]. Weitere Informationen zur Dichtheitskontrolle TC in der

Docuthek.

Tabelle.695 V1 V2 Tabelle.695 V TC 1, TC 2, TC 3 p u 2 PZ TC p u = 100 mbar Q max. = 100 m DN 65 9,5 m DN 65